Keine Dokumente in dieser Ansicht.

Ansprechpartner

Aus- und Fortbildung
Stefanie Steinmeyer
Telefon: 030/55 66 90 44

Login

Erste Hilfe-Schulung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen / Erste Hilfe am Kind

Aus- und Fortbildung

Zielgruppe:

Erzieher/innen in Kita's und Grundschulen

Tagesmütter

private Interessenten Erste Hilfe am Kind

Eltern, Großeltern

Zielsetzung

"Die Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinderfokussiert sich auf die Vermittlung lebensrettender Maßnahmen und einfacher Maßnahmenan Erwachsenen und Kindern. Je nach Zielgruppe können darauf aufbauend weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen für Kinder vermittelt und die Bewältigung von Notfallsituationen trainiert werden."

Auszug aus der Richtlinie DGUV 304-001

Hinweis!

DGUV-Grundsatz 304-001

Es entfällt bei den Erste-Hilfe-Lehrgängen für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder die Unterscheidung in Aus- und Fortbildung. Künftig wird nur noch die Lehrgangsform „Erste-Hilfe-Schulung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder“ geregelt. Eine Auffrischung der Kenntnisse in Zeitabständen von zwei Jahren ist natürlich auch für Teilnehmer an diesen Schulungen notwendig.

Erste Hilfe-Schulung für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen / Erste Hilfe am Kind

Dauer: 9 Unterrichtsstunden
   
Lehrgangsgebühr: 35,00 €
  bzw. Abrechnung über Ihren Unfallversicherungsträger
   
  Das Formular zur Abrechnung mit Ihrem Unfallversicherungsträger finden Sie hier:
  Anmeldung- und Teilnahmebestätigung
  Dieses oder den Gutschein der Unfallkasse Berlin bitte ausgefüllt und im Original zum Lehrgang mitbringen.

Lehrgangsinhalte:

Rettung aus dem Gefahrenbereich
Absetzen des Notrufes
Maßnahmen zur psychischen Betreuung und des Wärmeerhalts
Wundversorgung mit Verbandmitteln aus dem Verbandkasten
Abdrücken am Oberarm
Druckverband am Arm
Maßnahmen zur Schockvorbeugung/-bekämpfung
Feststellen des Bewusstseins
Feststellen der Atemfunktion
Stabile Seitenlage
Wiederbelebung – Erwachsene, Kinder, Säuglinge
Einbindung des AED in den Ablauf der Wiederbelebung
 
Optionale Themen:
 
Maßnahmen bei Fremdkörpern in Wunden (Zecken, Insektenstiche etc.)
Die häufigsten Kinderkrankheiten
Verletzungen im Bauchraum
Knochenbrüche und Gelenksverletzungen
Erfrierungen und Unterkühlungen
Maßnahmen bei Brandwunden und Verätzungen
Sportverletzungen
Vergiftungen
ggf. besondere zielgruppenspezifische Inhalte

Bitte beachten!

Bei einer Zahl von mindestens 12 Teilnehmern führen wir die Lehrgänge auch gern bei Ihnen im Hause durch. Selbstverständlich zu Ihren Wunschterminen.

Lehrgangstermine

Aus- und Fortbildung

Zur Lehrgangsübersicht und Lehrgangsanmeldung